Meldungen der EKIBA

Besuchsdienst

"Wir träumen von einer Gemeinde, in der man die Nächsten mit den Augen Gottes sieht und sich daher liebevoll ihrer äußeren und seelischen Nöte annimmt, durch Gebet und praktische Hilfe."

So heißt es in unserem "Traum von Kirchengemeinde".

Dazu gehört für uns auch, dass wir auch hinaus gehen zu den Menschen, sie zu Hause besuchen - sei es aus besonderen Anlässen heraus, sei es, dass sie wegen Krankheit oder Alter nicht mehr in die Gemeinde kommen können.

Anlässe für Hausbesuche gibt es reichlich - wenn einer unserer Senioren Geburtstag hat, wenn ein Kind seinen dritten Tauftag feiert, wenn ein Jugendlicher volljährig wird, wenn Menschen bettlägerig werden, wenn Leute neu zuziehen in unserer Gemeinde, wenn es bei jemandem auf das Sterben zugeht...

Deshalb hat sich in unserer Gemeinde ein Besuchsdienstteam gebildet. Sechs Frauen teilen die Aufgaben mit dem Gemeindepfarrer, gehen in die Häuser, in die Altersheime der Umgebung, in Krankenhäuser. Falls jemand den Besuch des Pfarrers wünscht, geben sie es an ihn weiter.

Diese "Besuchsdienstfrauen" sind für ihre Aufgabe vorbereitet und unterliegen auch der Schweigepflicht.

Eine besondere Form des Besuchsdienstes ist die Hospizarbeit. Dabei werden Schwerkranke und Sterbende begleitet, die zu Hause sind, und ebenso die pflegenden Angehörigen, die dadurch auch Entlastung finden. Die Kirchengemeinde unterstützt die "Ökumenische Hospizgruppe Adelsheim-Osterburken-Seckach e.V", drei unserer Besuchsdienstfrauen machen bei Hospiz mit. Koordinatorin ist unsere Kirchengemeinderätin Beate Steinbrenner, Tel. 865.

Falls Sie einen Besuch wünschen, melden Sie sich bitte einfach beim Pfarramt!